Mit Links, wie Lovis Corinth.

12. Juni 2010

„Wie da sitzt Du irgendwo und zeichnest einfach mal?“ „Klar, wenn es sein muss sogar mit Links!“ „Wie, mit der linken Hand meinst Du? Du bist aber doch Rechtshänder.“ „Zeichnen hat nichts mit der Hand zu tun, sondern nur mit dem wie du gesehenes durch bewusstes steuern von Bewegungen als Spur auf einem Blatt Papier oder sonst wo festhältst.“ Ich schnappe mir mein Moleskin und einen Stift. „Pass auf der Typ da drüben.“ Ich beginne Striche auf das Papier zu Bannen “ Klar ist der Strich, da man nicht so geübt ist, zaghafter, aber Du siehst es geht. Das ist aber auch der Grund, warum Corinths Spätwerk so expressiv war. Er hatte einen Schlaganfall und konnte nur noch mit Links arbeiten.“ „Faszinierend, hätte ich nie gedacht.“

Bleistift auf Skizzenpapier 29,7 x 21 cm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: