Winterende im Nichts

18. März 2010

Nach langen kalten Monaten wagt er sich mal wieder vor die Tür  und geht ein paar Schritte. Sicher, das Wetter ist noch nicht optimal, aber wann ist es das in dieser Gegend schon, doch die frische, nicht mehr zu kalte, Luft tut ihm und seiner Seele gut. Er überwindet den Hügel und da liegt es vor ihm, mitten im Nichts. Ein Haus, augenscheinlich bewohnt, umgeben nur von Landschaft, viel Landschaft.— Das gibt es doch nicht in einem Ballungsraum mit 350.000 Einwohnern.

Beleg für die Bielefeldverschwörung, Landschaft im nördlichen Bielefeld.

Polychromo, Bleistift und Aquarell auf Zeichenkarton 21 x 29,7 cm

Preis auf Anfrage


3 Antworten to “Winterende im Nichts”

  1. Michele Says:

    Winter und kein Ende?????
    In Zandvoort bricht der Frühling aus….ab morgen;)!

  2. Michele Says:

    Und auf das Winterende folgt das Nichts?
    Nur in der Ferne erahnen wir des Künstlers Kreuzweg der zu Ostern endet!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: