Zwitscherzeichnung

8. Dezember 2009

Plötzlich ist  sie da, sie schreibt einen Kommentar in den Blog. Herzlich. Man weiß nicht, woher sie kam. Man trifft sie virtuell wieder, stellt Verbindungen fest, erfreut sich am Gezwitscher. Verschiedenste Fotos werden begutachtet und so merkt man, die Zeit ist reif für eine Zeichnung.

Bleistift, Polychromo und Aquarell auf Zeichenkarton 29,7 x 21 cm

4 Antworten to “Zwitscherzeichnung”

  1. illuman Says:

    Liebe Doro,

    wahrscheinlich ist alles was einen mehr als sieben Minuten freut ein Stück des Paradieses.

    Die Ärgernisse, habe ich mir sagen lassen, sind bei den Freimaurern die Kannten und Unebenheiten an der eigenen Person (dem rauhen Stein) die es gilt zu bearbeiten mit feinen Schlägen mit dem Spitzhammer zu glätten. Das kommt aber dem buddhistischen Bild auch ziemlich nah.

    Cornelius

    • Dodo Kresse Says:

      Lieber Cornelius,

      ja, das ist eine schöne Antwort. Ich bin heute schon eifrig mit dem Spitzhammer zu Werke gegangen – das Ergebnis ist alles andere als glatt, aber es wird schon werden! 🙂

      Und danke für meinen neuen Namen – Doro! Liest sich gut an, wir hatten in Österreich mal einen Kaffee, zu dem ein findiger Werber den Slogan „Gute Idee – Doro-Kaffee“ kreierte, der mich durch die 70er-Jahre begleitete… ;-))) Mit ein Grund, die Werbeakademie zu besuchen.

      alles Liebe, Doro.

      • illuman Says:

        Liebe Dodo,

        sorry, man sollte doch nicht Antworten schreiben wenn man gerade von einer „cook’N’art“-Veranstaltung kommt und noch adrenalinig ist. Ich lass das jetzt in dem Kommentar so stehen, ansonsten bin ich ja Orginalnamenanhänger.

        LG

        Cornelius

  2. Dodo Kresse Says:

    Lieber Cornelius!
    Eine kleine, orangerote Aufgeregtheit rollt hin und her in einem wie eine kleine Mandarine im Advent! Warmes Vibrieren hinter den Rippen – hey, wieder ein Bild von Cornelius und diesmal -ist man’s selbst. Seltsam. Plötzlich sieht man sein Gesicht wie in einem Spiegel und doch ganz anders.
    Novalis hat einmal gesagt, das Paradies existiere sehr wohl auf Erden, es wäre lediglich in ein Puzzle zerbrochen. Wenn dies so ist, dann ist wohl ein Puzzlestück heut durchs Netz mir in den Schoss gefallen. Danke, Cornelius, ich hab mich unglaublich gefreut.
    Dodo
    (p.s.: die Buddhisten sagen, alles was einen über sieben Minuten ärgert, hat mit einem selbst zu tun. Wie steht es mit allem, was einen länger als sieben Minuten freut?? ;-))


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: