Berlingedanken

Sehnsucht packt sie auf der Brücke, denkt zurück an ihr Berlin. An die Sprache, an das Leben, hier im Norden fehlt es ihr. Keiner will sie recht verstehen, was sie da zu sagen hat. Sie will Schrippen und Buletten, nicht die Brötchen oder Frikadellen, die sind fad und bringen es nicht. Ein Berliner wird hier gefressen, der letztlich auch nur ein Pfannkuchen ist.

Bleistift, Polychromo und Aquarell auf Zeichenkarton 29,7 x 21 cm.

Advertisements

Autor: illuman

Art are the processes that a person is documenting in a self-invented language! Come on and see my documents.

3 Kommentare zu „Berlingedanken“

  1. Dit jibts ja jar nich! Ick.. mir… fehlen die Worte! Und jetzt wisch ick mir heimlich dit Tränchen der Rührung aus’m Augenwinkel, bevor dit jemand noch sieht!

    Danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s