Novembergedanken.

4. November 2009

Es ist nicht genug, dass der November der grauste und unfreundlichste Monat ist, nein, die christlich geprägten Kulturen legen auch noch die grauseligsten Feiertage in diesen Monat. Allerheiligen, Buß- und Bettag, Totensonntag, Heldengedenktag. Künstler greifen gerne „Memento mori“-Themen auf und ergehen sich elegisch in ihren Depressionen. Packen wir doch noch ein wenig Nebel und den Geruch von Kartoffelfeuer drauf. November ist GRAUsam.

Bleistift, Pitkreide, Deckweiß und Aquarell auf Zeichenkarton 28 x 20 cm.

Preis auf Anfrage.

The Doors — The End

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: