Traumerwachsen

1. September 2009

Er fragt sich, ob das nun wirklich sein muss, stundenlang von Geschäft zu Geschäft, dann trifft man die blöden Nachbarn und wandert ins Café. Palaver, Erwachsenengespräche — Wetter, Politik, Mode. Er kann nicht mehr sitzen auf diesen billigen Plastikstühlen. Cola trinken macht auch keinen Spaß mehr. Er will endlich nach Hause, den Ball rausholen und mit den Kumpels bolzen. — Erwachsene denken immer nur an sich, wartet es ab, wenn ich erwachsen bin…

Bleistift, Polychromo und Aquarell auf Skizzenpapier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: