Philosophischer Hochmut?

Selbstgefällig steht er da. Gerade hat er sich durch Fahrradfahren ertüchtigt. Mens sana in corpore sano. Er lehnt an der Mauer und schaut auf die anderen herab. Er ist der einzige seiner Gilde der es geschafft hat auch einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu sein. Er ist auch bereit sich banaler Medien zu bedienen um seine Ideen zu verbreiten. Versteht aber jeder was er will? Sind seine Gedanken nicht auch tangentielle Berührungen der Wirklichkeit. Wo führt er den Nutzen der Philosophie, den Aufbau von Visionen und Handlungsvorwürfe, mit der Realität zusammen? Ist es nicht wie eine abgeschlossene Fahrradtour. Gedanken die abgeschlossen sind gehören der Vergangenheit an, für Visionen bedarf es des Gedankenfragments um weiterdenken zu können. Er weiß das, nur handelt er auch so?

Bleistift, Polychromo und Aquarell auf Zeichenkarton.

Advertisements

Autor: illuman

Art are the processes that a person is documenting in a self-invented language! Come on and see my documents.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s