Hockeyintuition

2. Juli 2009

Wem kann er den Ball nur zuspielen, wo ist ein freier Mann, wie entwickelt sich das Spiel? Schnelle, kurze Entscheidungen sind gefragt. Der Blick für das wesentliche muss Stimmen. Blindes Verstehen während des Spiels. Gemeinsame Stärken entwickeln und gemeinsam ein Ziel verfolgen, dabei aber immer fair und regelkonform. Jahrelang trainiert man darauf hin und es läuft immer intuitiver.

Bleistift, Polychromo und Aquarell auf Zeichenkarton.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: