Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung

„Das Ziel ist es die Welt mit Bäumen vollzupflanzen!“ Joseph Beuys 1982

Bleistift und Aquarell auf  Zeichenkaton.

Zum Nachdenken:

Eine 100-jährige Buche hat eine Blattfläche von 1600 Quadratmeter und liefert Sauerstoff für 64 Menschen.

  • Sie bindet pro Jahr eine Tonne Staub.
  • Sie nimmt pro Stunde 2,35 kg CO2 auf.
  • Sie verdunstet an einem sonnigen Tag bis zu 400 Liter Wasser.
  • 30 000 bis 40 000 Kubikmeter Luft strömen an einem Sommertag zwischen den Blättern hindurch. Dieser Luft werden ca. 10 Kubikmeter CO2 entzogen. Dabei entsteht das gleiche Volumen an Sauerstoff, das an die Umgebung abgegeben wird.
  • Jetzt kann jeder hochrechnen, was es bedeutet, wenn gesunde Bäume gefällt werden.

    Advertisements

    Autor: illuman

    Art are the processes that a person is documenting in a self-invented language! Come on and see my documents.

    6 Kommentare zu „Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“

    1. „Vielleicht können wir Menschen es schwer ertragen, dass Lebewesen größer, stiller, langlebiger und wichtiger für den Lebenskreislauf sind als wir selbst.“ (s.o., WZ)

      So wird es sein!

    2. „Der Baum könnte umfallen“
      „Der Dreck von dem ganzen Laub!“
      Vielleicht können wir Menschen es schwer ertragen, dass Lebewesen größer, stiller, langlebiger und wichtiger für den Lebenskreislauf sind als wir selbst.

    3. Ein Haiku, in diesem sehr heißen Sommer (wann war das noch genau?) geschrieben:

      Augustabend –
      für den Straßenbaum
      noch etwas Wasser

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s