Nachkunstwehen

Es war mal wieder Vernissage. All die Wichtigen und Schönen strömten herbei. Bussi links, Bussi rechts. „Ach wie geht es.“ „Schön, dass man sich zu solchen Anlässen mal wieder sieht.“ „Hach da gibt es ja Sekt und Häppchen. Möchten Sie auch?“ Guck an Frau Meier zu Schultze ist auch da und Professor Schnickelschnack. Diese komischen Reden stören eigentlich nur. Hui der/die sieht aber ansprechend aus. Kenne ich noch nicht. Wer ist denn das, irgendjemandem bekannt? Egal, Prösterchen.

Am nächsten Morgen: „Vielleicht hätte ich mich doch auf die ersten beiden Gläser beschränken sollen und nicht umbedingt noch mit weiterziehen. Wer hat da gestern eigentlich ausgestellt?“

Bleistift auf Skizzenpapier

Advertisements

Autor: illuman

Art are the processes that a person is documenting in a self-invented language! Come on and see my documents.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s